Evangelische Kirche Neureut-Kirchfeld
50 Jahre lebendige Gemeinde

 » Sie sind hier: Evangelische Kirche Neureut Kirchfeld » 2006

Erntedankfest 2006

Beim diesjährigen Erntedankfest erzielten wir einen Erlös in Höhe von 335,47 Euro, der zugunsten der Aktion "Brot für die Welt" geht.
Der Verkauf in Blauen Saal brachte 460,00 Euro für unsere neuen Glocken.

Nachstehend sehen Sie ein paar Bilder von der schönen Dekoration:

Weitere Veranstaltungen in 2006

Das Gemeindefest 2006

feierten wir am 30. Juli 2006 in fast schon traditioneller Weise zusammen mit den Kindergartenkindern bei strahlendem Sonnenschein.

Das Fest begann mit einem Familiengottesdienst unter dem Thema "Gott sei Dank: Ferien." Stefan und Karin Lamb, Edeltraud Stahl, die Teilnehmenden der Kinderbibeltage stimmten mit Pfarrerin Müller-Krabbe mit Gebeten, biblischen Texten und mit Musik auf die kommende Ferienzeit ein. In den Ferien arbeitet unsere Seele, wenn wir die Zeit nicht mit Aktivitäten überfrachten. Wenn wir uns entspannen, dann sammeln wir Kräfte für die kommenden Anstrengungen.

Nach dem Gottesdienst stärkten sich die Gäste mit den angebotenen Speisen. Der Musikverein Neureut erfreute am Vormittag mit flotten Weisen.

Frühschoppen mit dem Musikverein Neureut   Essensausgabe
Frühschoppen mit dem Musikverein Neureut   Essensausgabe

Unter den großen Bäumen in unserem Garten und in den aufgestellten Zelten konnten die Besucher in schattigen
Plätzen die Würstchen und Steaks bei einem Plausch mit Freunden zu sich nehmen. Eva Schmidt musste zwei Mal Mineralwasser nachordern, damit der Durst der Gäste gestillt werden konnte.
Essen und Trinken in unserem Garten   Aufbau der Spielstationen für die Kinder
Essen und Trinken in unserem Garten   Aufbau der Spielstationen für die Kinder

Die Kinder freuten sich über die Spielmöglichkeiten, die unsere Jugendlichen auf der Wiese aufgebaut und auch betreut haben. Die Rollenrutsche war ein besonderer Anziehungspunkt. Kleine und größere Kinder genossen es, in einer Kiste die Rollenbahn herunterzufahren. Luftballons starteten in den Sommerhimmel. Welcher fliegt wohl am Weitesten?
Die Kindergartenkinder luden zu einer "Weltreise" ein. Mit einer kleinen Eisenbahn ging es nach Australien, nach Nordamerika zu den Cowboys, an den Südpol und in etliche andere Länder. Kinder, Eltern, Großeltern und weitere Gäste freuten sich an der Vorführung der Kinder.

Einer der beiden Ballonstarts   Die Kinder des Kindergartens in ihrem Element
Einer der beiden Ballonstarts   Die Kinder des Kindergartens in ihrem Element

Nach den Vorführungen im Lutherhaus eröffnete auf der Rückseite des Bierwagens unsere Cocktailbar. Viele exotische und erfrischende Getränke wurden hier liebevoll zubereitet. Gegen Ende des Festes wurde dieser Ort zunehmends zum Treffpunkt.
Das Trio Orlando - unter der Leitung von Toni Poslovski - sorgte am Nachmittag für die schwungvolle musikalische Unterhaltung.
Die Cocktailbar bei der Eröffnung   Toni Poslovski mit Trio Orlando
Die Cocktailbar bei der Eröffnung   Toni Poslovski mit Trio Orlando

Das Brunhilde - Baur - Haus war mit mehreren Ständen vertreten. Unser erstes Gemeindefest, an dem die Möglichkeit zum Kontakt mit dieser noch neuen Einrichtung auf unserem Gemeindegebiet bestand.

Herzlichen Dank allen, die auf ihre persönliche Weise zum Gelingen des Festes beigetragen haben.
Danke allen,
  die aufgebaut und abgebaut
  die bedient
  Geschirr abgeräumt
  Geschirr gespült
  Speisen zubereitet
  Kuchen gespendet
  Getränke verkauft
  einen Verkaufsstand betreut
  musiziert
  Kinder betreut
  einen Geldbetrag gespendet
haben.


Über 80 Personen arbeiteten mit.
Besonderen Dank an alle, die gekommen sind und mit und "gefestet" haben.

Benefizkonzert zu Gunsten unserer Glocken

Mit Werken von Bach, Händel, Mendelssohn, Mozart, Telemann und andere findet am Freitag, den 23.06.06 um 19:30 Uhr ein weiteres Benefizkonzert in der Evangelischen Kirche Neureut-Kirchfeld statt.

Eintritt ist frei - Spenden werden erbeten

Als ein weiteres Projekt zur Finanzierung der Glocken wurde ein klassisches Benefizkonzert angedacht, bei dem musikalisch aktive Gemeindemitglieder und Gruppierungen zusammenwirken und ein vielfältiges Programm mit geistlichen und weltlichen Stücken gestalten.

Das Konzert wird aus zwei Programmteilen bestehen. Zunächst werden instrumentale und vokale Darbietungen mit geistlichem Inhalt den kirchlichen Bezug wahren.

Nach einer Pause mit einem kleinen Imbiss wandelt sich dann die Kirche zum Konzertsaal. Sonaten, Lieder, Solokonzerte, Bläserchorsätze, weltliche Chormusik und Arien sollen für Abwechslung sorgen.

Mit dem zehnjährigen Daniel Gläsel, der auch eine Eigenkomposition auf dem Klavier spielen wird und seiner siebenjährigen Schwester Johama mit einem Violinkonzert von Vivaldi beteiligen sich erfreulicherweise auch sehr junge Musiker an dem Programm. Inga Gläsel, die an der Musikhochschule bei Prof Sontraud Speidel Klavier studiert hat, wird das Italienische Konzert von J.S. Bach spielen.

Alle Beteiligten bereiten sich sorgfältig auf das Konzert vor und wollen den Zuhörern einen bunten und schönen musikalischen Abend bereiten. Die Spenden werden uns den neuen Glocken wieder einen Schritt näher bringen.

Benefizkonzert zu Gunsten unserer Glocken

Beschwingt und fröhlich verließen viele Leute am Samstagabend, den 04. Februar 2006 unser voll besetztes Lutherhaus. Mit einem fast zweistündigen Programm unterhielt das Akkordeonorchester Neureut unter der Leitung von Toni Poslovski und die Russlanddeutsche Gesangs - und Folkloregruppe "Wolga Wolga" unter der Leitung von Helena Mohr die zahlreichen Zuhörer/innen. Titel wie "Einsamer Hirte" - "Die Post im Walde" - "There`s no buisiness like showbusiness" , russische Liebeslieder, ließen die Herzen der Zuhörenden höher schlagen. Fröhlich wurde mitgeklatscht und spätestens beim "Sing mit" von bekannten Volksliedern blieb keiner mehr stumm. Nach der Zugabe "Rock around the clock" war die Stimmung bestens.
Ruth Poslovski führte durch das Programm. Mit informativen oder heiteren Texten leitete sie die einzelnen Musikstücke ein.

Am Schluss spendeten die begeisterten Zuhörenden einen Betrag von 1950.- Euro.
Abzüglich der Kosten für Getränke, Brezeln und Hefekranz kommt dieser Betrag in unsere Glockenkasse.
Ich möchte mich ganz herzlich für das Engagement von Toni Poslovski, Ruth Poslovski und den Musizierenden des Akkordeonorchesters und den Sängerinnen und Sängern der Gruppe "Wolga Wolga" bedanken. Sie haben ein Zeichen gesetzt, wie man eine Spendenaktion unterstützen und den Leuten damit noch viel Freude bereiten kann.
Renate Müller-Krabbe, Pfarrerin

 

© Evangelische Kirche Neureut-Kirchfeld
Karlsruhe 2009