O dass mein Leben deine Gebote mit ganzem Ernst hielte.

Psalm 119,5

Lehrtext

Es begab sich aber, als die Zeit erfüllt war, dass Jesus in den Himmel aufgenommen werden sollte, da wandte er das Angesicht, entschlossen, nach Jerusalem zu wandern.

Lukas 9,51

Feiertag

Aschermittwoch - Beginn der Passionszeit

Woche

26.02.2020 bis 29.02.2020

Erklärung

Aschermittwoch
Der Aschermittwoch markiert den Beginn der Passionszeit. Nachweislich seit dem siebten Jahrhundert beginnt in der christlichen Kirche an diesem Tag die vierzigtägige Passions- und Osterfastenzeit in Erinnerung an die Leidensgeschichte Jesu. Manche katholischen Christen verlassen die Kirche am Aschermittwoch mit einem Aschenkreuz auf der Stirn. Es gilt als Sinnbild für Vergänglichkeit und soll zur Trauer, Buße und Besinnung mahnen. Die dazu verwendete Asche wurde seit dem 12. Jahrhundert aus den Palmenzweigen vom Palmsonntag des vorausgegangenen Jahres gewonnen und gesegnet.

Informationen zum Kirchenjahr siehe www.daskirchenjahr.de

Thema

Wochenspruch

Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre.1. Johannes 3, 8b

Wochenlied

Lasset uns mit Jesus ziehen (EG 384)

Liturgische Farbe

Kontaktstelle für Paramentik
© Sabine Waldmann-Brun

Predigttext

2. Petrus 1, 2-11

2 Gott gebe euch viel Gnade und Frieden durch die Erkenntnis Gottes und Jesu, unseres Herrn! 3 Alles, was zum Leben und zur Frömmigkeit dient, hat uns seine göttliche Kraft geschenkt durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch seine Herrlichkeit und Kraft. 4 Durch sie sind uns die teuren und allergrößten Verheißungen geschenkt, damit ihr dadurch Anteil bekommt an der göttlichen Natur, die ihr entronnen seid der verderblichen Begierde in der Welt. 5 So wendet alle Mühe daran und erweist in eurem Glauben Tugend und in der Tugend Erkenntnis 6 und in der Erkenntnis Mäßigkeit und in der Mäßigkeit Geduld und in der Geduld Frömmigkeit 7 und in der Frömmigkeit brüderliche Liebe und in der brüderlichen Liebe die Liebe zu allen Menschen. 8 Denn wenn dies alles reichlich bei euch ist, wird’s euch nicht faul und unfruchtbar sein lassen in der Erkenntnis unseres Herrn Jesus Christus. 9 Wer dies aber nicht hat, der ist blind und tappt im Dunkeln und hat vergessen, dass er rein geworden ist von seinen früheren Sünden. 10 Darum, liebe Brüder, bemüht euch desto mehr, eure Berufung und Erwählung festzumachen. Denn wenn ihr dies tut, werdet ihr nicht straucheln 11 und so wird euch reichlich gewährt werden der Eingang in das ewige Reich unseres Herrn und Heilands Jesus Christus.